Funktionsanalyse und Funktionstherapie

Das Kiefergelenk spielt eine zentrale Rolle für den gesamten Körper

Dr. Busse ganzheitliche biologische Zahnmedizin
Die Funktionsdiagnostik ist in unserer Praxis ein wichtiger Behandlungsschwerpunkt. Hier beschäftigen wir uns mit der Lage der Kiefergelenke zum Unterkiefer und den Auswirkungen von Fehlstellungen auf den Körper. Die dadurch verursachte Funktionsstörung heißt Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).

Die Symptome einer CMD sind vielfältig:

Wenn der Biss nicht passt

Ursache der Beschwerden sind oft Zahnfehlstellungen. Alle Kräfte, die beim Beißen und beim Kauen wirken, werden vom Kiefergelenk abgestützt. Deshalb müssen Ober- und Unterkiefer perfekt miteinander harmonieren. Ist die Balance zwischen beiden gestört, ergibt sich ein „falscher Biss. Dafür reichen schon geringste Abweichungen im Bereich von Zehntelmillimetern.

Die Muskeln unseres Kausystems stehen in enger Verbindung mit der Nacken- und Wirbelsäulenmuskulatur. Ungleichmäßige Belastungen führen zu einseitiger Abnutzung und zu Verspannungen, die über das Rückenmark auf Muskeln und andere Organe und sogar bis ins Becken ausstrahlen.

Funktionsdiagnostik zur Überprüfung des Kiefergelenks

Wir betrachten Ihren Kauapparat systemisch und überprüfen Fehlstellungen, Abnutzungsphänomene und Schmerzsymptome auf ihre Wechselwirkung zueinander und zu Ihrem ganzen Körper. Mit der Funktionsdiagnostik analysieren wir Fehlfunktionen. Je früher wir Kiefergelenksbeschwerden diagnostizieren, desto effektiver können wir Langzeitschäden entgegenwirken.

Dr. Busse ganzheitliche biologische Zahnmedizin
Funktionsdiagnostik

Schienentherapie und physiotherapeutische Behandlung

Um Ihre Beschwerden zu lindern, bieten wir Ihnen Funktionstherapien an. Sie richten sich nach den Ergebnissen der Funktionsanalyse und der Kiefergelenksdiagnostik.

Füllungen und Zahnersatz, die zum Beispiel durch die natürliche Abnutzung unpassend geworden sind, reparieren wir oder tauschen sie aus.

Oft ergibt sich eine spürbare Besserung, wenn nachts eine individuell angepasste Zahnschiene getragen wird. Dadurch wird der Kiefer in die optimale Position zurückgebracht und die Muskulatur kann sich entspannen. Die Schiene besteht aus transparentem Kunststoff und wird individuell für Sie angefertigt. Zu Beginn der Behandlung kann es notwendig sein, die Schiene häufiger zu tragen.

Da bei einer CMD die Nacken- und Rückenmuskulatur häufig betroffen ist, arbeiten wir mit Physiotherapeuten zusammen. Verschiedene Behandlungstechniken, wie z.B. die Manuelle Therapie, Craniosacrale Osteopathie, Craniofasziale Therapie oder die Physiotherapie optimieren die Funktion des Kiefergelenkes und stellen die muskuläre Balance wieder her.